12/31/2012

Jahresrückblick 2012

Ich springe mal auf den Zug auf und berichte Euch ein bisschen von meinem 2012. Vieles ist so gelaufen, wie ich es mir erhofft hatte, Einiges nicht. Allerdings muss ich sagen, dass die positiven Sachen überwiegen. Ich hatte ein wundervolles Praktikum bei einem Radio und konnte mir ein neues Lebensziel stecken Beruf: Moderatorin. Ich habe meine Bachelorarbeit begonnen, was bedeutet, dass ich mich nächstes Jahr endlich vom Studentendasein verabschieden werde. Wir sind nach Regensburg in eine wundervolle, große Wohnung gezogen.
Und was mir auch sehr wichtig ist: Dieser Blog hier wird immer mehr zu einem Teil von mir. Ich finde, dass ich mich was Schreibstil und Themen angeht, verbessert habe und es einfach ein Stück mehr "Ich" geworden ist. Natürlich wird es weiterhin Änderungen geben, aber ich finde, es kommt dem, was ich mag und will schon ein gutes Stück näher. Abgesehen davon habe ich wirklich liebe, neue Freunde über das Bloggen gefunden.
Negative Dinge gibt es natürlich auch. Ich habe zugenommen, hatte familiären Stress, war ziemlich krank und natürlich noch die Krankheit meiner Katze.
Alles in Allem überwiegt jedoch die Positiv-Liste.

Kann sich noch jemand an meine Vorsätze vom Anfang des Jahres erinnern? Ich muss sagen, dass ich 10 von 14 Vorsätzen wirklich umgesetzt habe. Gut, ich hab nicht abgenommen, sondern eher zugenommen, aber das werde ich ändern. Die Sache mit dem Tagebuch war mir am Ende nicht mehr so wichtig ich gehe nun eher auf Foto-Erinnerungsbücher, ich muss noch etwas besser auf mein Geld achten und das Haushaltstagebuch konsequenter führen und vor allem meine Internetzeit wirklich mal reduzieren. Das sind Dinge, die gleich mit ins neue Jahr genommen werden. Meine neun Vorsätze seht ihr dann Morgen.

Zum Abschluss noch ein kleiner Ausbild auf mein Sylvesteroutfit. Ich liebe dieses Kleid und freue mich schon es heute Abend anzuziehen. Auch, wenn es eigentlich zuviel des Guten ist, denn wir feiern in eher kleinem Kreise bei uns daheim.

Shoes: Greece | Nailpolish: Essence | Jewelry: Accessorize | Dress: H&M

Wie ist euer Jahresresümee ausgefallen?

12/29/2012

New In - Weihnachtsshopping

Die letzten Tage war es etwas ruhig. Das lag primär daran, dass ich A) im Fresskoma lag und B) erst in Dresden und danach in meiner Heimatstadt war. Zum ersten Mal konnte ich das Weihnachtsfest ganz traditionell bei meiner Familie feiern und nicht mit der von Herrn Freund. Normalerweise ist mein Vater in dieser Zeit immer im Ausland, dieses Jahr aber wurde die Reise auf Sylvester verlegt, so dass Herr Freund, meine Schwestern, mein Vater und seine Freundin in der Löwenstadt feiern konnten.
Vorher waren wir in Dresden, wo Oma eine schöne Überraschung dazu später mehr für uns hatte.
Natürlich hab ich die Gelegenheit auch zum Shoppen genutzt und heute möchte ich meine kleine Ausbeute präsentieren. Es sind, wie könnte es anders sein, vornehmlich Schuhe. Die passen nach der Weihnachtsvöllerei zum Glück immer einwandfrei.

No Name | Even&Odd
Da ich im Moment Besuch von meiner Besten habe komme ich natürlich auch um eine kleine Shoppingtour in Regensburg nicht herum. Es gibt 1-2 Läden, die sich immer wieder lohnen. Obwohl ich zugeben muss, dass ich derzeit wenig Lust habe Klamotten zu kaufen. Über Weihnachten habe ich 2 Kilo zugelegt und Sylvester gibt es auch schon wieder Raclette. Das wird ein sportreicher Januar würde ich sagen.

Görtz17 | Catrice



Oberteil, Jeansbluse und Loop sind von Pure Fashion. Einer der wenigen Läden, an denen ich schwer vorbei gehen kann, da ich immer etwas finde.
Natürlich fallen meine Sachen grade alle etwas lockerer aus, da mein Bauch grad nicht grade meine Lieblingskörperstelle ist.
Übrigens bin ich hier grade etwas am Umbauen. Falls ich also aus Versehen irgendwelche Katastrophen verursacht habe dürft ihr mich gerne darauf hinweisen zB nicht mehr funktionierende Links, abgeschnittene Bilder etc.

Wie schlimm war Eure Weihnachtsvöllerei?

12/18/2012

DIY-Dienstag - Last Minute Gifts

Heute habe ich ein paar kleine DIY Ideen von Auswärts für Euch. Für alle, die noch kein passendes Geschenk haben, oder aber noch was Kleines für "dazu" brauchen.

Jedes Jahr posten Blogger hunderte von Rezepten, Ideen und Vorschlägen von denen ich mich inspirieren, beziehungsweise eher überrennen lasse. Es gibt 1000 Dinge, die ich gerne verschenken würde - aber das würde sowohl den zeitlichen, als auch den Kostenrahmen sprengen und deswegen habe ich mich dieses Jahr für folgende Leckerbissen entschieden:
Die Kochbegeisterten der Familie bekommen selbst aromatisiertes Olivenöl, für jeden gibt es ein Glas selbstgemachte Spekulatius-Karamellcreme und leckere Zwiebelkonfitüre. Letztere werde ich erst heute oder morgen herstellen, da sie nur ein paar Wochen im Kühlschrank hält.
Ansonsten gibt es für jeden noch eine Packung Plätzchen. Ich habe mich dieses mal für 4 Sorten entschieden: Klassische Mürbeteigplätzchen, Vanillekipferl, Zimtsterne und Wiener Vanillebrezeln. Alles in Allem sehen die Sachen zwar etwas chaotisch aus, schmecken aber super lecker. Das Chai Latte DIY Kit, der selbst zusammengestellte Tee und die gebrannten Zimt/Vanillemandeln müssen dann eben bis nächstes Jahr warten.



So und nun kommen wir zu meinen eigenen DIY Tipps. Es geht ums Verpacken. Ich muss dazu sagen, dass meine Mutter eine Koryphäe auf dem Gebiet war. Mein Talent fürs Zeichnen, Sprachen lernen und ihre kreative Ader habe ich von ihr geerbt - ihr Talent fürs Geschenke verpacken habe ich hingegen von meinem Vater. Das heißt, dass meine Geschenke in der Regel so aussehen, als ob sie frisch aus der Mülltonne stammen. Ungelogen, selbst mein Freund verpackt in der Regel besser als ich. Trotzdem habe ich mir dieses Jahr etwas Mühe gegeben und präsentiere Euch meine "Geschenkverpackungen für Dummies".

Ihr braucht folgende Dinge:

  • Geschenkpapier (verschiedene Sorten)
  • Geschenkschleifen
  • Geschenkbänder
  • Bastelkleber
  • Schere (evtl. Musterscheren)
  • Glitzer und Dekosteine
  • evtl Kreisschneider
  • Washitape
  • Zuckerstangen/Weihnachtskugeln



Wir ihr seht habe ich mich papiertechnisch für 2 Themen entschieden. Einmal die Farbe und etwas mit Elchen. Besonders praktisch finde ich das neutrale, braune Papier. Man kann es mit Washitape oder aber Zuschnitten aus dem bunten Geschenkpapier verzieren. Besonders praktisch finde ich die Kringelbüschel aus Geschenkpapier.
Dazu nehmt ihr einfach einen länglichen und relativ breiten Streifen Geschenkpapier und faltet ihn horizontal, so dass die bunten Seiten außen liegen. Dann schneidet ihr der Länge nach Streifen hinein, oben lasst ihr einen Rand von ca 1 cm. Dann die Streifen mit der Schere zwirbeln und noch mal horizontal falten. Schon habt ihr eine schicke, alternative Schleife.

Ich besitze derzeit keinen Farbdrucker und war zu faul beschäftigt Geschenktags per Hand zu basteln. Deswegen habe ich mich dazu entschieden von jedem Beschenkten den Anfangsbuchstaben mit Glitzer auf das Geschenk direkt zu malen. Hier bietet sich das braune Geschenkpapier natürlich an.




Einfach mit dem Pinsel etwas Bastelkleber auftragen un Glitzer darüber streuen, den Rest abklopfen.
Wer will kann natürlich noch weitere, dekorative Glitzersachen, wie zB die Sterne aufkleben.
Als Zusatzdeko habe ich mich für Zuckerstangen entschieden, die ich zusätzlich an die Geschenke gehängt habe. Dafür habe sie allerdings in ihrer Plastikverpackung gelassen. Wir müssen unsere Geschenke einige Kilometer transportieren und ich hab ein bisschen die Befürchtung, dass die Dinger anfangen zu kleben.

Pro Tipp: Statt der Zuckerstangen eignen sich auch selbstgemachte Plätzchen, Schokolade einfach Plätzchenformen auf Alufolie legen und geschmolzene Schokolade fest werden lassen, bei Bedarf verzieren und ein Band reinlegen, damit es als Anhänger zu gebrauchen ist, oder Weihnachtskugeln.

Gibt es bei Euch eher gekaufte Geschenke, oder Selbstgemachtes?

12/12/2012

New In

Ich dachte es wird mal wieder Zeit für einen kleinen Haul-Post. Hatten wir schon lange nicht mehr und ich hab in der letzten Zeit tatsächlich mal wieder für mich geshoppt. Eigentlich mache ich das grad gar nicht gerne, weil er 1) die Tierarztkosten für meine Katze ein ziemliches Loch in meine Geldbörse gerissen haben und ich 2) solange ich so pummlig bin ungern neue Sachen kaufe, da die Gefahr besteht, dass sie mir später nicht mehr passen.
Also kaufe ich derzeit keine Hosen oder Röcke und bin auch bei Oberteilen sehr vorsichtig. An diesen 2 Zara Sachen konnte ich allerdings nicht vorbei.
Wie Einige von euch wissen bin ich ja totaler Eulen-Fan. Und ich liebe Blusen. Dementsprechend konnte ich nicht an der bezaubernden Eulen-Bluse vorbei gehen. Leider gab es sie in meinem Store nur noch in XS, was für meine Oberweite doch etwas utopisch ist und selbst nach der Abnahme nicht machbar wäre. Zumindest nicht bei dem Schnitt.
Nachdem ich enttäuscht nach Hause geschlichen und mich an den PC gesetzt hatte, kam mir die Idee doch mal im Zara Onlinestore nachzusehen. Und siehe da: Dort war die Bluse. Und da die Lieferung in die Filiale kostenlos ist, bestellte ich sie gleich in S und M wobei M zu groß war und packte noch ein nettes Shirt dazu, das ebenfalls einziehen durfte.


Hinten mit Schleife 

Nänänänänänänä Bätmäääään

Auf meinem Streifzug durch die Stadt ging es noch zum Claire's wo ich 2 weitere Eulen fand, die mit nach Hause flatterten.


Es ist ja bekannt, dass ich einen ziemlich ausgeprägten Schuhtick habe. Als ich also vor 2 Tagen einige Blogs durchlas fand ich ein Paar Schuhe, das mir besonders ins Auge sprang. Dunkelblaue Stiefeletten mit dem Union Jack. Ich als bekennender Brit-Fan war natürlich gleich Feuer und Flamme.



Blaue Schuhe waren noch nicht in meiner Sammlung vertreten - zumindest keine Stiefeletten. Ich habe erst ein bisschen gezweifelt, da die Bilder im Onlineshop doch sehr krass-blau wirkten und das Flaggenmuster extrem auffällig. Aber die Schuhe waren reduziert und ich fand noch einen 25% Gutscheincode, der nur an diesem Tag galt. Das nahm ich als Zeichen und bestellte mir die Schätzchen, um sie wenigstens anzuprobieren. Heute waren sie schon da und ich muss sagen: Ich bin begeistert! Ich habe bereits Schuhe der Marke Bullboxer und weiß, dass die Qualität in der Regel sehr gut ist. Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Die Farbe ist zum Glück etwas dunkler als auf den Fotos und das Muster im "used" Look, so dass es nicht ganz so krass wird.
Ich freue mich schon darauf die Schuhe das erste Mal auszuführen.

Blaue Stiefeletten mit dem Union Jack. Hui oder pfui?

12/11/2012

What's in your bag?

Vor einpaar Wochen wurde ich von der süßen Anna getagged und gefragt, was sich so in meiner Tasche befindet. Normalerweise finde ich Tags und Awards doof, aber dieser ist echt lustig und deswegen mache ich mal mit.


Links seht ihr meine Tasche von Juliet. Ich trage sie derzeit super gerne, weil sie dank der neutralen Farben fast zu allen Outfits dazu passt.
Definitiv mit dabei ist natürlich im Winter immer eine Packung Taschentücher, mein treues IPhone, mein noch treueres Kindle. Dann mein Ipod mit untypischen Riesenkpofhörern. Ich komme mit den kleinen Steckern einfach nicht klar. In der Totoro Tasche ist mein Unterwegs-Notfall Set. Ich habe immer Fleckentücher, Deo, Desinfektionstücher/spray und mein Tages-Make Up dabei.
Für den kleinen Hunger nehme ich immer einen Snack mit und etwas zu trinken. Über der Wasserflasche ist mein Portmonnaie  Ich brauche dringend ein Neues, aber ich finde keines, das mir gefällt. Wisst ihr, wo ich ein Schönes finde? Es sollte schon relativ groß sein und Fächer für Karte, Scheine und Münzen haben.
Naja und zu guter Letzt natürlich noch meinen Schlüssel.

Hält sich meine Sammlung noch im Rahmen, oder nehmt ihr noch mehr mit?

12/10/2012

Christmas Eve Outfit

Nachdem alle so fleissig Weihnachtsposts verfassen bekomme ich langsam ein schlechtes Gewissen. ich habe keine Weihnachtsdeko, keinen Adventskalender, keinen Kranz und noch nicht mal Geschenke! Allerdings sind bereits 2 bestellt und ich weiß auch schon, was ich jedem schenken werde. Ansonsten wäre ich jetzt weitaus weiger entspannt.
Und ich habe mein Weihnachtsoutfit, das ich euch nicht vorenthalten will.
Weihnachten war bei uns immer ein besonders schönes Fest, als eine Mutter noch lebte. Wir hatten einen riesigen Weihnachtsbaum unter dem ein Berg von Geschenken lag, haben gemeinsam lecker gegessen, Weihnachtslieder gehört, Spiele gespielt, alles war festlich dekoriert meine Mama war eine richtige Expertin, was Feste und Deko und so angeht und wir haben uns schick angezogen. Ich liebe das einfach total. Die letzten Jahre haben wir eher mit der Familie von Herrn Freund gefeiert, da mein Vater und seine Freundin verreisten.
Dieses Jahr bleiben sie allerdings da und wir feiern mit meinen Stiefschwestern, meiner Stieftante, ihrem Sohn und meiner Stiefoma ich nenne das übrigens nur der Einfachheithalber "Stief.." - mein Vater hat nicht wieder geheiratet. Naja und natürlich mit mir und meinem Freund in der Wohnung meines Vaters. Ich freue mich riesig - vorher fahren wir übrigens noch nach Dresden.
Und ich freue mich natürlich auch das Kleid mal auszuführen. Ich habe es recht günstig für ca 13€ bei H&M ergattert und es hat definitiv neues "Lieblings-Partykleid" Potenzial. Die Farbe ist fantastisch und der Glitzer wirkt edel und nicht übertrieben.

Dress: H&M |Necklace: Heartbreaker | Shoes: Buffalo 


Ersatzschuhe: Juliet

Vielleicht doch keine Glanzstrumpfhose? Was sagt ihr?

PS: Auf Instagram gibts noch ein Bild von dem schicken Rückenausschnitt.

Habt ihr euer Weihnachtsoutfit schon?

12/01/2012

Peek-a-Boo #02

Der letzte Wohnungseinblick von mir ist ja schon eine Weile her, deswegen wollte ich endlich mal weiter machen.
Das Schlafzimmer ist der erste Raum, der offiziell als "fertig" bezeichnet werden kann. Sicherlich gibt es noch 1-2 Kleinigkeiten, die ich verändern will und für die ich noch nicht das passende Material gefunden habe, aber das wird wohl immer so sein. Deswegen gewähre ich euch einen Einblick in unser Schlafgemach, das gleichzeitig einer meiner Lieblingsräume in der Wohnung ist.
Wie ihr sehen könnt haben wir im Schlafzimmer wirklich jeden Millimeter Stauraum genutzt, den wir finden konnten.

Der Eingangsbereich
Mein alter Badezimmerschrank dient nun als offener Kleiderschrank und beherbergt meine Hosen und Pullover. Taschen, die ich nicht so oft benutze kommen auf das Regal über der Tür und meine Blazer haben im Schrank einfach zu viel Platz eingenommen und meine Blusen verdeckt. Deswegen habe ich sie ausquartiert. Ich finde es eigentlich richtig schick Kleidung auch "offen" im Schlafzimmer zu lagern. So erziehe ich mich gleichzeitig zu mehr Ordnung, denn ich kann es nicht haben, wenn Klamotten sichtbar unordentlich im Schlafzimmer verteilt sind.

Meine Schminkecke, die zu 99% als Deko dient
Den Schmuckhalter und meine Geweihe kennen sicher noch Einige. Der Hocker ist ein Geburtstagsgeschenk vom Herrn Freund. Ich liebe ihn einfach, auch wenn er total kitschig ist. Ich finde die Kombination von modernen Möbeln und diesen Barock/Landhausstil-Möbeln total klasse.
Im Schminktisch lagere ich übrigens meinen Schmuck und kein Make Up - das ist im Bad.

Übrigens mein Lieblingsbereich in dem Zimmer
Nun kommen wir zu meiner Seite (ja, Herr Freund schläft an der Tür/Schminktischseite). Wir ihr seht lagere ich dort den größten Teil meiner Schuhe. Die Regale hat Herr Freund mir gebaut, damit sie perfekt in die Lücken passen. Die weißen Regalbretter mit den Haken, die über unserem Bett hängen dienen übrigens als Kleiderablage. Dort kommen die Sachen hin, die wir schon getragen haben, die aber noch nicht in die Wäsche müssen und darauf warten ein zweites mal angezogen zu werden. So verhindere ich, dass die Sachen entweder auf dem Boden, oder aber auf meinem Schminktisch landen.

Meine Bettseite, meine Schuhe
Zu guter Letzt noch die Kommode, die neben dem Kleiderschrank und dem Schuhregal Platz gefunden hat. Einen Teil meiner Ketten lagere ich übrigens am Schuhregal. In der Regel die, die ich nicht so oft trage, oder die sehr lang sind. Ich möchte meinen Schmuckhalter einfach nicht so überladen.

Aussicht auf das Fußende meiner Bettseite

So, ich hoffe euch hat der kleine Einblick gefallen. Endlich wieder ein bilderlastiger Post.

Moderne Möbel + Kitschmöbel. Hui oder pfui?